TestTest Rauchmelder im Ortsverband Brandenburg H. schlagen Alarm. THW-Jugend Brandenburg

Rauchmelder im Ortsverband Brandenburg H. schlagen Alarm.

(Quelle: THW Jugend Brandenburg)
(Quelle: THW Jugend Brandenburg)
(Quelle: THW Jugend Brandenburg)
(Quelle: THW Jugend Brandenburg)
(Quelle: THW Jugend Brandenburg)
(Quelle: THW Jugend Brandenburg)
(Quelle: THW Jugend Brandenburg)
(Quelle: THW Jugend Brandenburg)
(Quelle: THW Jugend Brandenburg)
(Quelle: THW Jugend Brandenburg)

10.00Uhr-THW Ortsverband Brandenburg, Axel Thiemann fährt mit seinem Brandschutzerziehungs- Fahrzeug vor und im Gepäck allerhand interessante Sachen.


Doch wer Erziehung gleich an Kindererziehung denkt, liegt hier falsch, Brandschutz ist ein Thema für alle Altersgruppen.
ca. 200.000 Brände jährlich davon ca. 6000 Personen mit Langzeitschäden geben Anlass sich mit dem Thema auseinander zu setzen.


10 Jugendhelfer des THW Brandenburg im Alter von 10–15 Jahre verfolgten gespannt den Anweisungen.
Highlight war wohl das Demo Haus zur Veranschaulichung einer Rauchentwicklung im Haus.
Brandgefahren finden und deren Ursachen zu erkennen war die Aufgabe, als sich der Rauch immer mehr im Haus ausbreitete und genau hier kommen auch die Rauchmelder ins Spiele, fakt ist sie retten Leben.


ca. 6min dauert es bis den Rauch die oberste Etage eines Mehrfamilienhauses erreicht hat. gewusst?
Grade der Rauch ist das Problem besser gesagt das Kohlenmonoxid fordert bei einem Brand die meisten Opfer.
Prävention heißt es an diesem Tag für die THW Jugend und natürlich mit allerhand Selbstexperimente wie sich Feuer unter bestimmten Voraussetzungen und Materialien verbreitet.


Abschließend können wir sagen dass dies ein gelungener Tag mit neuen Erkenntnissen war.
Brandschutzerziehung geht allen etwas an egal ob Kita, Schulen, Vereine... usw.

Aufklärung statt Nachsorge heißt die Devise und genau dafür möchten wir uns noch einmal bei
Axel Thiemann vom Kreisfeuerwehrverband Potsdam Mittelmark bedanken.

 

www.kfv-pm.de

www.brandschutzerziehung.de